WiSe 2020/21 | Salvatorklause

  Umnutzung Salvatorklause Urheberrecht: © Luisa Seliger  

Der Salvatorberg ist ein sehr altes, dem Lousberg vorgelagertes Siedlungsgebiet. Kaiser Ludwig der Fromme ließ auf der Kuppe des Hügels eine Klause einrichten, in die er sich zurückziehen konnte, um dem Treiben der Hofhaltung in der Aachener Pfalz zu entfliehen.

Dieser Ort der Einkehr wurde in historischer Zeit von religiösen Ordensleuten geführt bis zu seinem Verfall am Ende des 18. Jh. Der Wiederaufbau im 19. Jh. erforderte den totalen Verlust der originalen Bausubstanz der Kirche, der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg den partiellen Verlust der historischen Behausung.

Der Entwurf beschäftigte sich mit der Umnutzung und dem Umbau zu einer Musikwerkstatt für Stipendiaten der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen. So sollte eine Übungsklause mit Raum für Konzerte in der Kirche entstehen.

 
 

Ausgewählte Entwurfsergebnisse

 
 

Betreuung Hochbau

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Anke Naujokat (Prüfung)
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Thomas Schmitz (Co-Prüfung)
Dipl.-Arch. Bruno Schindler

Betreuung des Ergänzenden Moduls

Tim Scheuer, M. Sc. RWTH